Oberstufe

Die Oberstufe der Waldorfschule umfasst die Klassen 9 bis 12. In dieser Zeit erlangen die Schülerinnen und Schüler ein Bewusstsein über ihre individuellen Fähigkeiten und deren Umsetzung in ihrer beruflichen Ausbildung. In Schullaufbahngesprächen ab dem Ende der 8. Klasse wird dieser Prozess gemeinsam von Schülerinnen und Schülern, Lehrern und Eltern in Bewegung gehalten und führt ab dem 11. Schuljahr im Fachunterricht der Fächer Deutsch und Mathematik und in den Fremdsprachen zu einer Differenzierung der Klassen in einen zum dem staatlichen Realschulabschluss gleichwertigen Abschluss führenden P(raxisbezogenen)-Zweig und einen S(chulbezogenen)-Zweig, der nach Erlangung des dem staatlichen Realschulabschluss gleichwertigen Abschlusses zum Abitur führt. In der 12. Klasse erhält der S-Zweig zusätzlichen Fachunterricht in weiteren Fächern, die in der Klasse 13 als Prüfungsfächer angeboten werden.


Handwerks- und Kunstausstellung der 10. Klasse

Die Begriffe Schönheit und Funktionalität waren es, die dem Betrachter der ausgestellten Werke unmittelbar in den Sinn gekommen sind. In ihrer Ausstellung zeigten die 10.-Klässler, welche handwerklichen und künstlerischen Entwicklungen sie in den letzten beiden Schuljahren gemacht haben.

Auf den folgenden Fotos bekommen Sie einen kleinen Eindruck davon.

 

Lernen: